Beratung - Coaching - Supervision

Supervision und Coaching:

Einzelsupervision und -coaching/Führungskräftecoaching:
Die Einzelsupervision ist eine Form der Beratung und Reflexion im beruflichen Kontekt und richtet sich an Mitarbeiter*innen und Führungskräfte. Ziel ist es, Ihnen neue Perspektiven auf Problem- und Fragestellungen zu eröffnen, Ihre Handlungsoptionen zu erweitern, individuelle Lösungen zu entwickeln sowie Weiterentwicklung und Lernen zu ermöglichen.
Um Klarheit zu schaffen, unterstütze ich diesen Prozess anhand verschiedener Fragetechniken und Methoden. Gemeinsam erarbeiten wir individuelle Strategien und Mittel zur Selbsthilfe.

Teamsupervision:
Unter Teamsupervision versteht sich ein Setting im gemeinsamen beruflichen Kontext. Dabei kann es sowohl um die Begleitung von Entwicklungsprozessen, die Erarbeitung gemeinsamer Strukturen, Ziele und Werte als auch um Fallsupervision gehen.
Ziel der Teamsupervision ist es, durch gemeinsames Lernen zu einvernehmlichen Lösungen zu gelangen und sowohl die Leistung jede*r*s Einzelnen als auch die Zusammenarbeit und die Zufriedenheit aller zu verbessern.

Gruppensupervision:
Bei einer Gruppensupervision treffen sich Supervisanden aus unterschiedlichen Institutionen oder Berufsfeldern und tauschen sich über ihre Erfahrungen und Probleme aus. Es bestehen ähnliche oder gleiche Anliegen. Die Gruppe dient als Spiegel, in dem Konflikte und Ressourcen deutlich werden. Gemeinsam können dadurch unterschiedlichste Perspektiven geschaffen und Lösungen erarbeitet werden.


Systemische Einzelberatung und -therapie/Life-Coaching:

Manche Themen kommen plötzlich, andere begleiten einen schon lange. Werden Sie aktiv, wenn "Ihr" Thema zu einer Belastung wird und Sie den Eindruck haben, dass Sie es nur schwer alleine bewältigen können bzw. alleine nicht weiter kommen. Das passiert relativ schnell. Denn wenn wir unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen in der gewohnten Weise bewerten, gehen die eigenen Lösungsansätze meist auch in die gewohnte Richtung. Und wenn dann die bekannten Strategien nicht zu einer Verbesserung führen, kommt schnell Frust auf und Probleme können sich leicht festsetzen.

Veränderungen beginnen im Kopf - machen Sie den ersten Schritt!
Lassen Sie es nicht soweit kommen. Systemische Beratung hilft, die bekannte Sicht auf das Thema zu verändern und neue Perspektiven zu entdecken. Manchmal kann schon ein neuer Blickwinkel in einer verfahrenen Situation weiterhelfen. Und manchmal helfen Veränderungen in einem Bereich, um auch woanders weiter zu kommen. Vertrauen Sie sich und den Möglichkeiten der lebenslangen Veränderung - ich unterstütze Sie kompetent mit einer Beratung mit System.

Mögliche Themen können sein:

Systemische Paarberatung und -therapie:

Kindliche Beziehungserfahrungen sowie früh gelernte Rollen- und Verhaltensmuster prägen, aber begrenzen auch entscheidend die Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung. Systemische Paartherapie macht diese von beiden Partnern jeweils in die Beziehung eingebrachten Chancen und Grenzen transparent und ermöglicht so ein schrittweises Verändern von Konfliktmustern und ein Überwinden alter Schutzmechanismen.

Weiterhin steht das "Kommunikationssystem" des Paares im Mittelpunkt der Paartherapie. Dabei ist Kommunikation sehr umfassend zu verstehen (z.B. ist auch Sexualität Teil des partnerschaftlichen Kommunikationssystems). Schon in unserem Alltag kommunizieren wir - verbal und nonverbal - nahezu ununterbrochen, was nicht selten zu Missverständnissen führt. Speziell partnerschaftliche Kommunikation eskaliert oft in wenigen Sekunden und dies hat in der Regel eine weit zurück reichende Historie in der Beziehung. Insofern gibt es bei einem Konflikt selten einen eindeutigen Auslöser, sondern er ist immer das Ergebnis eines Prozesses, an dem beide Partner ihren Anteil haben.

Wann ist Paartherapie sinnvoll

Ich rate zu professioneller Hilfe im Rahmen einer Paartherapie,

Systemische Familienberatung und -therapie:

Gibt es schon länger andauernde Konflikte in der Familie? Haben Sie das Gefühl, dass Sie etwas verändern wollen, dass Ihnen etwas über den Kopf steigt, Sie mit dem Ziel der Klärung/Lösung alleine in der Familie da stehen etwas zu ändern? Fühlen sich einzelne Familienmitglieder nicht mehr wohl?

Streitereien, Grenzüberschreitungen, eine bevorstehende Trennung oder auch schwere Schicksalsschläge können das Familienleben erheblich beeinträchtigen. Dadurch entstehende Belastungen veranlassen oftmals einzelne Familienmitglieder sich auffällig, gereizt oder auch besonders zurückgezogen zu verhalten. In der Familie entsteht eine eigene Dynamik, die - obwohl alle liebevoll miteinander verbunden sind - das Miteinander für alle Beteiligten erschwert. Jeder in der Familie spürt die Veränderung auf unterschiedliche Weise.

In der Systemischen Arbeit geht es darum, das Denken und Handeln einzelner Personen zu verstehen und es in Zusammenhang mit dem Familiensystem zu bringen. Es geht nicht um das Finden eines Schuldigen, sondern um das Erkennen und Verstehen der einzelnen Familienmitglieder.

Ich arbeite in der Systemischen Familienberatung und -therapie mit mindestens zwei oder mehreren Familienmitgliedern. Jede/Jeder in der Familie wird gehört. Die verschiedenen Sichtweisen und Bedürfnisse der einzelnen Personen werden gesehen.

Die Familientherapie dient der Verbesserung der Kommunikation untereinander und der Erweiterung der Sichtweisen füreinander mit dem Ziel, die familiäre Situation zu verbessern.

Mögliche Themen einer systemischen Familienberatung oder -therapie könnten sein:



"Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt. Suche von den Dingen, die du hast, die besten aus und bedenke dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest."
(Marc Aurel)